HomoeoVia
Freiburger Homöopathieschule


An wen richtet sich das Angebot der Schule?

  • An Heilpraktiker nach Abschluss ihrer Heilpraktikerausbildung
  • An Praktizierende, die ihre Kenntnisse erweitern möchten - für mehr Erfolg in der eigenen Praxis


Was macht eine fundierte Homöopathieausbildung aus ?

  • Systematische, strukturierte Lehrveranstaltungen, vom Beginn an 
  • Nachvollziehbare, reproduzierbare Lerninhalte frei von Spekulationen und unbewiesenen Theorien
  • Orientierung an den Werken und Erfahrungen der alten homöopathischen Meister, beginnend mit Samuel Hahnemann dem Begründer Homöopathie.
  • Die Stundenzahl und die Lehrinhalte sind angelehnt an die Richtlinien der großen Homöopathieverbände:
  • 3-jährige Ausbildung an 11 Wochenenden pro Jahr (Schulferien ausgenommen)
  • 550 Unterrichtseinheiten verteilt auf die monatlichen Kurswochenenden
  • 1250 Unterrichtseinheiten in Heimarbeit
  • Abschlussprüfung zur Erlangung eines schuleigenen Zertifikates


Was macht diese Schule besonders?

  • Außer der üblichen Erarbeitung der Arzneimittelbilder der Materia Medica  (Psyche/Symptome von Kopf-bis Fuß/Modalitäten usw.) wird parallel hierzu ein besonderer Fokus auf das Erlernen der klinisch relevanten Möglichkeiten der Mittel gelegt. Klinische Diagnosen werden nicht aus der Mittelfindung verbannt, sondern gewinnbringend eingesetzt. Dies verhilft zu einem besseren Verständnis für die Einsatzmöglichkeiten der homöopathischen Arzneimittel in akuten und chronischen Fällen.
  • Großer Wert wird von Beginn an auf die Einbeziehung der chronischen Miasmen gelegt. Beginnend bei Samuel Hahnemann und deren Weiterentwicklung durch andere alte Meister wird das Miasmenkonzept Schritt für Schritt für die praktische Arbeit erschlossen.
  • Kleine Kurse mit sehr persönlicher Betreuung durch einen erfahrenen Lehrer und Praktiker.
  • Praxisbezogener Unterricht und erlernen der Materia Medica anhand von Live-Fällen, Video-Fällen und Papierfällen aus der Praxis.
  • Möglichkeit der Supervision eigener Fälle schon in der Ausbildung


Die Kosten

  • Die Kursgebühr beträgt für die gesamten 3 Jahre € 180,00 pro Monat (36 x 180,00 €)
  • Einzelsupervisionen und die Abschlussprüfung mit Zertifikat werden gesondert berechnet
  • Die Kosten für die zum Einstieg notwendige Literatur liegen bei ca. € 300,00 für neue Bücher.